Pläne für die Dammkrone am Hennesee

Während die Arbeiten zur Himmelstreppe in vollem Gang sind, hat die Stadt Meschede die Pläne für die Umgestaltung der Dammkrone noch einmal überarbeitet. Mehr Platz, mehr Grün, aber auch mehr vertraute Elemente sind jetzt die Grundsätze.

Ein Blick auf die Dammkrone an der Staumauer: Sie wird umgestaltet – FOTO: Hans Blossey

Ein Blick auf die Dammkrone an der Staumauer: Sie wird umgestaltet – FOTO: Hans Blossey

„Besucher, die die Himmelstreppe besteigen, sollen anschließend das Wasser direkt erleben können“, beschreibt Klaus Wahle, Leiter des Fachbereichs Planung und Bauordnung, die Überlegungen.
Die Dammkrone soll dabei nicht nur ein Aufenthaltsort, sondern auch wieder ein Platz für Veranstaltungen werden: Aufgrund von Sicherheitsanforderungen und nicht in ausreichendem Maß vorhandenen Rettungswegen konnten in den vergangenen Jahren größere Events „auf dem Damm“ nicht mehr stattfinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Neues Gesicht Meschedes entsteht für 1,3 Millionen Euro an der Ruhr

Auszug aus dem Vorentwurf des Plans für die Ruhr-Promenade – FOTO: Stadt Meschede

Auszug aus dem Vorentwurf des Plans für die Ruhr-Promenade – FOTO: Stadt Meschede

Eine „Hochschulstadt im Fluss“ – oder besser noch „am Fluss“: Der Projektname, mit dem sich Meschede für die Regionale 2013 beworben hatte, wird ein weiteres Mal konkret. Durch den Neubau der Ruhrpromenade zwischen Ruhr- und Johannesbrücke verändert die Kreis- und Hochschulstadt noch einmal ihr Gesicht und öffnet sich ganz bewusst hin zum Fluss. Dieses Mal in Richtung Ruhr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Jetzt wird die Ruhr verschönert

Letztes Jahr wurde die Henne umgestaltet, jetzt ist die Ruhr an der Reihe. Die Bauarbeiten für die neue „Ruhr-Promenade“ in Meschede beginnen in Kürze. Als erstes müssen dafür fast alle Bäume zwischen Ruhr- und Johannesbrücke gefällt werden.

Die Planer Michael Klauke (li.) und Heinz Hiegemann beim Ortstermin hier an der Feuerwehrwache – Foto: Jürgen Kortmann

Die Planer Michael Klauke (li.) und Heinz Hiegemann beim Ortstermin hier an der Feuerwehrwache – Foto: Jürgen Kortmann

Optisch wird das eine gewaltige Umstellung mitten in Meschede. Denn im Anschluss an die Sanierung und die Umgestaltung der Ruhrbrücke steht als nächstes die Vollendung der „Ruhr-Promenade“ an. Dies ist auch Teil des Regionale-Projektes. Dafür werden als erstes fast alle Bäume zwischen der Nepomuk-Statue und der neuen Johannesbrücke gefällt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Abschlussförderung für die Innenstadt Meschede

Der Besuch von Bürgermeister Uli Hess bei der Bezirksregierung Arnsberg Abteilungsdirektor am 28. November 2013 hatte einen erfreulichen Grund. Ferdinand Aßhoff überreichte dabei als zuständiger Abteilungsleiter bei der Bezirksregierung Arnsberg den Zuwendungsbescheid in Höhe von 880.000 Euro für den abschließenden dritten Bauabschnitt der umfangreichen Umbaumaßnahmen in der Mescheder Innenstadt im Rahmen der REGIONALE 2013.

Abteilungsleiter Ferdinand Aßhoff (links) und Bürgermeister Uli Hess bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids – Foto: Bez.-Reg. Arnsberg

Abteilungsleiter Ferdinand Aßhoff (links) und Bürgermeister Uli Hess bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids – Foto: Bez.-Reg. Arnsberg

Gegenstand des dritten Bauabschnitts ist der Umbau und die Umnutzung der im Stadtumbaugebiet liegenden ehemaligen Martin-Luther-Schule für kulturelle Zwecke. Die Martin-Luther-Schule wurde durch den Neubau der Schule unter dem Regenbogen frei. Zukünftig wird die Kreismusikschule die neu gestalteten und den heutigen energetischen Anforderungen entsprechend hergerichteten Räume der ehemaligen Martin Luther Schule nutzen. Die Kreismusikschule verfügt dann an allen Altkreis-Standorten im Hochsauerlandkreis über angemessene Räumlichkeiten. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits 1.437.000 Euro für die naturnahe Umgestaltung der Henne aus dem Bereich Wasserbau und weitere 4.105.000 Euro Städtebaufördermittel bewilligt wurden, erhielt die Stadt Meschede jetzt für dieses Projekt die abschließende städtebauliche Bewilligung für den dritten Bauabschnitt.

Quelle: http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/presse/2013/11/257_13/index.php

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Über 350 Stufen geht es rauf zur Dammkrone

In dieser Woche ist Baubeginn für die Himmelstreppe am Hennesee. Hoffen auf einen milden Winter

Hier geht's runter: Die Arbeitsgemeinschaft Sauer&Sommer, Burmann und Lahrmann baut für die Stadt Meschede die Himmelstreppe. Im Bild Klaus Burmann, Rafael Czochara, Frank Lahrmann und Silke Sauer (v.l.) – Foto: Ute Tolksdorf

Hier geht’s runter: Die Arbeitsgemeinschaft Sauer&Sommer, Burmann und Lahrmann baut für die Stadt Meschede die Himmelstreppe.
Im Bild Klaus Burmann, Rafael Czochara, Frank Lahrmann und Silke Sauer (v.l.) – Foto: Ute Tolksdorf

Am Hennesee geht es bald hoch hinaus oder tief hinunter — je nachdem, wo man steht. Die Arbeitsgemeinschaft der Mescheder Firmen Sauer & Sommer, Lahrmann und Burmann hat den Zuschlag für den Bau der Himmelstreppe erhalten. Diese verbindet in Zukunft den Henneboulevard mit dem Damm, ist sportliches Ausflugsziel und Fluchtweg für Veranstaltungen. Die Gesamtkosten betragen 323.000 Euro. Die Fertigstellung ist für März geplant – wenn das Wetter mitspielt. In dieser Woche ist Baubeginn für das nächste Regionale-Projekt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert