Meschede erhält Platz zum Verweilen und für Veranstaltungen

Es wird das Erste, was die Radtouristen, die den Ruhrtalradweg herunterradeln von der Mescheder Innenstadt  sehen: Ein großer freundlicher Platz vor der Ruhrbrücke mit  der Möglichkeit,  das Fahrrad anzuschließen, Pause zu machen und einen Schluck Wasser zu nehmen.

Die weißen Betonstufen begrenzen den Platz an der Ruhrbrücke. Bauleiter Michael Klauke nimmt probeweise Platz – FOTO: Ute Tolksdorf

Die weißen Betonstufen begrenzen den Platz an der Ruhrbrücke. Bauleiter Michael Klauke nimmt probeweise Platz – FOTO: Ute Tolksdorf

„Im besten Fall nutzen das die Radfahrer und schlendern im Anschluss durch die Fußgängerzone oder besuchen unsere Gastronomie.“ Michael Klauke ist überzeugt von dem, was er gerade baut: „Das wird richtig schön!“
Nach dem Henneboulevard und der Ruhrbrücke ist der Bauleiter zurzeit zuständig für den Platz vor der Ruhrbrücke: 114 weiße Betonstufen bieten Platz zum Sitzen, zwei große Bäume spenden schon jetzt Schatten, sieben weitere werden noch gepflanzt. „Das werden wieder Hainbuchen wie am Winziger Platz“, sagt Klauke. Diese seien sehr robust und für die Anforderungen in der Innenstadt deshalb besonders gut geeignet. „Und sie werden deutlich größer sein als die, die wir am Winziger Platz gepflanzt haben. Das ist wichtig, damit es – nachdem wir hier so viele Bäume fällen mussten – schnell wieder grün wird.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Abschluss der Baumaßnahmen am Ruhrplatz und an der Fritz-Honsel-Straße

Mit der Asphaltierung der Fahrbahn am 05.07. sind die Baumaßnahmen am Ruhrplatz weitgehend abgeschlossen. In Kürze wird auch die Fahrbahnmarkierung aufgetragen, erst dann können die beiden Fußgängerampeln in Betrieb genommen werden. Zudem wird das Parkleitsystem noch angepasst.
Die Baumaßnahmen an der Freitreppe entlang der Ruhr und der Ruhr-Promenade zwischen Ruhrbrücke und Winziger Platz sind ebenfalls gut vorangekommen. Bis zum 01.08. sind voraussichtlich alle Maßnahmen in diesem Bereich abgeschlossen, so dass die Verkehrsfreigabe an diesem Tage erfolgen kann. Dann wird auch das neue Fahrrad Info Portal fertig gestellt, welches Radfahrern wichtige Informationen über das Radfahren in Meschede bietet.

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Die letzten Großbaustellen starten

Die Innenstadt-Auffrischung geht in die nächste Runde. Zunächst beginnen in dieser Woche die Arbeiten rund um den Ruhrplatz, dann kommt die Gestaltung der neuen Ruhr-Promenade an die Reihe. Bis Ende Oktober sollen dann alle Arbeiten in der Innenstadt abgeschlossen sein.

Bauleiter Michael Klauke – Foto: Jürgen Kortmann

Bauleiter Michael Klauke – Foto: Jürgen Kortmann

Mehr Raum für Fußgänger
Am Ruhrplatz an der Bäckerei ist bereits das Pflaster aufgerissen worden. Hier wird jetzt zunächst eine neue Wasserleitung verlegt. Der scharfe Knick beim Übergang der Le-Puy-Straße in die Kolpingstraße wird beseitigt, die bisherige Abbiegespur fällt weg. Fußgänger und Radfahrer bekommen mehr Raum, die Aufenthaltsqualität soll steigen. In Höhe der Stelzenkinder wird der Gehweg von jetzt zwei auf 4,75 Meter deutlich verbreitert. Auch vor dem Schuhhaus und der Dominante werden die Freiflächen deutlich größer. Statt einer wird es künftig zwei Ampeln geben – eine kommt zwischen Dominante und Bäckerei hinzu. Außerdem entsteht ein behindertengerechter Übergang an der Ruhrbrücke, zwischen Pizzeria und Dominante. Fertigstellung hier: Ende Juli. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Treppe hinauf zum See

328 Stufen können Spaziergänger demnächst hinauf zum Hennesee bewältigen. Meschede bekommt am Damm der Talsperre ein neues Wahrzeichen: Die „Himmelstreppe“.

Der Zugang zur Himmelstreppe. 328 Stufen führen von hier aus hinauf zur Dammkrone – Foto: Jürgen Kortmann

Der Zugang zur Himmelstreppe. 328 Stufen führen von hier aus hinauf zur Dammkrone – Foto: Jürgen Kortmann

30 Tonnen an rostendem Stahl werden hier verbaut. 328 Stufen sind dann einmal zu bewältigen. 55 Meter an Höhenunterschied können dann überwunden werden. Am Hennedamm beginnt gerade die „Himmelstreppe“ zu wachsen – ein neues Wahrzeichen für Meschede entsteht. Keine Sorge übrigens: Es handelt sich um Flugrost, die Treppe wird natürlich nach Fertigstellung nicht weiter rosten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Pläne für die Dammkrone am Hennesee

Während die Arbeiten zur Himmelstreppe in vollem Gang sind, hat die Stadt Meschede die Pläne für die Umgestaltung der Dammkrone noch einmal überarbeitet. Mehr Platz, mehr Grün, aber auch mehr vertraute Elemente sind jetzt die Grundsätze.

Ein Blick auf die Dammkrone an der Staumauer: Sie wird umgestaltet – FOTO: Hans Blossey

Ein Blick auf die Dammkrone an der Staumauer: Sie wird umgestaltet – FOTO: Hans Blossey

„Besucher, die die Himmelstreppe besteigen, sollen anschließend das Wasser direkt erleben können“, beschreibt Klaus Wahle, Leiter des Fachbereichs Planung und Bauordnung, die Überlegungen.
Die Dammkrone soll dabei nicht nur ein Aufenthaltsort, sondern auch wieder ein Platz für Veranstaltungen werden: Aufgrund von Sicherheitsanforderungen und nicht in ausreichendem Maß vorhandenen Rettungswegen konnten in den vergangenen Jahren größere Events „auf dem Damm“ nicht mehr stattfinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert